VORBEREITUNG IST ALLES – DIESE TIPPS HELFEN VOR DEM AUTOKAUF

0 Comments

Der Kauf eines neuen Wagens ist für die meisten eine große Investition. Umso wichtiger, sich vorab ein paar Gedanken zu machen – und einige Tipps zu Verhandlung und Finanzierung zu beachten …

Der Alte läuft nicht mehr, die Reparaturen nehmen zu, die Familie wird größer oder es sind einfach reizvolle neue Modelle auf dem Markt. Viele Gründe, warum es Zeit für einen Autokauf ist. Und die Tour de Autohaus beginnt. Zuverlässig, qualitativ hochwertig, günstig und sparsam im Verbrauch. Dies sind einer aktuellen Statista-Umfrage zufolge die wichtigsten Kriterien der Deutschen, wenn es um ein neues Auto geht.

Doch nicht für jeden ist der Pkw lediglich ein Gebrauchsgegenstand. Für manchen ist er auch ein Statussymbol oder Hobby. So unterschiedlich Autobesitzer sind, so verschieden sind die Einflussfaktoren, die den Autokauf bestimmen.

DIESE FRAGEN SOLLTEN SIE SICH VOR DEM AUTOKAUF STELLEN:

Welches Fahrzeug passt zu mir?

Zunächst sollte man sich genau überlegen, wofür man das Auto nutzen will: Brauchen Sie eine geräumige Familienkutsche, für viele Kinder und die täglichen Einkäufe? Bietet der Wagen genügend Stauraum für Urlaubsfahrten? Reicht der kleine Stadtflitzer, für jede Parklücke und der tägliche Weg zur Arbeit?

Wie viel Auto kann ich mir leisten?
Für die meisten dürfte der Preis des Fahrzeugs – bzw. das eigene Budget – ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium sein. Der größte Deal in der Geschichte von “Die Höhle der Löwen”
Bei wenig finanziellem Spielraum sprengt der Kauf eines Neu- oder Jahreswagens meist schon den Rahmen. Bei einer Finanzierung müssen nicht nur die monatlichen Rückzahlungsraten für den Kredit beachtet werden. Weitere laufende Kosten können hinzukommen, Kfz-Versicherung, Kfz-Steuer oder regelmäßige Inspektionen. Und bei älteren Fahrzeugen Reparaturkosten.

Wo soll ich mein Auto kaufen?

Ob beim Händler um die Ecke, per Annonce von privaten Verkäufern oder über Plattformen im Internet – es gibt viele Wege für den Autokauf. Persönliche Beratung, eine Garantie und Gewährleistung oder eine Probefahrt – hier ist der Autohändler die richtige Adresse. Dort gibt es nicht nur Neuwagen, sondern auch günstige Tageszulassungen, Jahreswagen oder Vorführfahrzeuge. Gute Alternativen zum Neuwagen, denn bereits im ersten Jahr verliert ein Neuwagen etwa ein Fünftel seines Werts.

Das Angebot an Gebrauchtwagen im Internet von privaten Verkäufern ist schier unendlich. Wichtig: Wer selber keine Ahnung von Autos hat: fachkundige Personen zur Besichtigung mitnehmen! Und auch mal einen kritischen Blick unter die Motorhaube werfen. Auf jeden Fall auf einer Probefahrt bestehen! Dies könnte die aufregendste Veränderung der letzten zehn Jahre sein.

FINANZIELLE ASPEKTE BEIM AUTOKAUF

Wie hole ich beim Preis das beste raus?
Gerade beim Autokauf lässt sich mit ein bisschen Verhandlungsgeschick viel Geld sparen. Setzen Sie sich ein festes Preislimit, dass sie nicht überschreiten. Verhandeln Sie freundlich, aber bestimmt. Vergleichen Sie vorher Modelle, Preise und Ausstattung des Wunschfahrzeugs – so sind Sie gut informiert und gewappnet. Lassen Sie sich nicht drängen. Im Zweifelsfalle noch einmal Bedenkzeit erbeten – und einfach gehen. Merkt der Verkäufer, dass Sie das Modell unbedingt wollen oder dringend ein Auto brauchen, wird er nur spärlichen Rabatt anbieten.
Wie bezahle ich das neue Auto?
Als Barzahler lässt sich meistens der beste Preis erzielen. Doch nicht jeder hat einige Tausend Euro frei verfügbar auf der hohen Kante. Für sie macht ein klassischer Autokredit Sinn, bei dem feste monatliche Raten über einen festgelegten Zeitraum für Planungssicherheit sorgen. Vorsicht bei den Finanzierungsangeboten der Autohändler: Häufig sind die Konditionen schlechter als bei einem klassischen Autokredit von der Bank.
Eine günstige Option für Selbstständige ist das Auto-Leasing. Hierbei zahlen Sie monatliche Raten und erwerben damit das Recht, das Fahrzeug zu nutzen. Sie kaufen das Auto nicht, sie mieten es. Vorteil: Die Kosten können in der Regel in voller Höhe als Betriebskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *